View full version in English. More detailed information is available in English.

  • Beschreibung anzeigen
  • Karte anzeigen
Gamla stan

Gamla stan

Gamla Stan, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms, gehört zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas. Hier wurde die Stadt im Jahre 1252 gegründet.

Gamla Stan und die angrenzende Insel Riddarholmen sind wie gemacht für gemütliche Spaziergänge und präsentieren sich als Freilichtmuseum mit Sehenswürdigkeiten, touristischen Attraktionen, Restaurants, Cafés, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Wer auf der Suche nach Kunsthandwerk, Kuriositäten und Souvenirs ist, wird hier bestimmt fündig. Für das besondere Flair von Gamla Stan sorgen die schmalen, verwinkelten Gässchen mit Kopfsteinpflaster und die Häuschen in sämtlichen Gelbtönen. Hinter ihren Fassaden findet man auch heute noch Kellergewölbe und Kalkmalereien aus dem Mittelalter. Und an verschneiten Wintertagen verwandelt sich die Altstadt in eine Märchenwelt.

Gamla Stan besitzt mehrere sehenswerte Kirchen und Museen, unter anderem finden sich hier Schwedens Krönungskirche Storkyrkan sowie das Nobelmuseum. Auffallendste Sehenswürdigkeit der Altstadt ist das Königliche Schloss – mit über 600 Zimmern eines der größten Schlösser der Welt. Außer den repräsentativen Gemächern befinden sich mehrere interessante Museen im Schloss, darunter die Rüstkammer mit Königsgewändern und Rüstungen. Lassen Sie sich die Wachparade und die tägliche Wachablösung nicht entgehen!

Zwischen den beiden Hauptgassen der Altstadt, Västerlånggatan und Österlånggatan, verlief entlang der jetzigen Prästgatan einst die Stadtmauer. Mitten in Gamla Stan befindet sich der zentrale Stortorget, ältester Platz der Stadt. Hier beginnt Stockholms älteste Straße, Köpmangatan, die bereits im 14. Jahrhundert erwähnt wurde. Mårten Trotzigs Gränd, gut versteckt im Gewirr der Gassen, ist mit nur 90 Zentimetern Breite an der schmalsten Stelle die engste Gasse der Altstadt. Statten Sie auch der Insel Riddarholmen und der Kirche Riddarholmskyrkan einen Besuch ab. Die Kirche entstand im Zuge der Gründung eines Franziskanerklosters für die sogenannten Graumönche im 13. Jahrhundert und diente lange als Grabkirche des Königshauses.

Selected object:

Show 20 closest objects:

Anzeige

Anzeige

Search & Book

Anzeige

Anzeige